Das Hôtel de Bordeaux

Dieses Hotel war Anfang des letzten Jahrhunderts ein wichtiges Postamt. Es erfüllt noch heute seine Funktion als Unterkunft für Reisende.
Dort finden Sie eine ruhige und entspannte Atmosphäre, eine Oase der Ruhe im Herzen der Innenstadt, abseits von jeglicher Lärmbelästigung. Sie können in einem ruhigen und eleganten Zimmer entspannen.

Cornelia Müller, Geschäftsführerin des Hauses, empfängt Sie mit ihrem jungen und dynamischen Team, das Ihnen einen freundlichen und effizienten Service in einer herzlichen Atmosphäre bietet.

Verweilen Sie auch an der sehr "britisch" eingerichteten Bar, um beim Zeitunglesen einen Kaffee zu trinken, mit Freunden etwas zu trinken oder nach einem guten Essen einen Cognac zu genießen. Das Haus verfügt auch über eine Terrasse im Innenhof mit einer ruhigen und intimen Atmosphäre, auf der Sie sich bei einem Drink entspannen können.

Damit Sie ruhig schlafen können, stellen wir Ihnen während der Nacht eine geschlossene Garage für Ihr Fahrzeug zur Verfügung.

Unser Engagement für die Umwelt

Der Respekt vor der Umwelt liegt uns besonders am Herzen. Dieser Ansatz ist eine echte Herausforderung für ein Unternehmen wie unseres. Es geht nicht nur um energiesparende Öfen oder Beleuchtung. Bei unserem Serviceangebot müssen wir oft umweltschädliche Kompromisse eingehen, wie etwa Mineralwasser auf der Karte, das mehr als 1000 km zurücklegt hat, um auf unseren Tisch zu kommen, oder Zutaten in der Küche, die in Europa nicht angebaut werden können. In den letzten Jahren haben wir uns sehr bemüht, unsere Produkte von lokalen Produzenten zu beziehen, was für ein Restaurant mit großen Mengenbedarf nicht immer einfach ist.

Im Jahr 2021 werden wir mit Unterstützung von ADEME fast 65.000 € für weniger umweltschädliche Technologien sowie gezielte Schulungen und Ausrüstungen investieren.

Unser Engagement für die Umwelt - Teil II

Am Freitag den 25. Februar 2022 wurden wir in Anwesenheit der Unterpräfektin Estelle Lepretre, des Präsidenten der Gemeinschaft der Gemeinden der Haute-Saintonge Claude Belot und des Bürgermeisters von Pons Jacky Botton offiziell vom Präfekten Nicolas Basselier für die Teilnahme am "Fonds für nachhaltigen Tourismus" ausgezeichnet. Dieser Fonds zielt darauf ab, den von der Gesundheitskrise schwer getroffenen Tourismussektor wiederzubeleben und die Attraktivität ländlicher Gebiete zu entwickeln. Es richtet sich an den Gastronomie- und Beherbergungssektor und ermöglicht die Finanzierung von Studium und Arbeit bzw. Ausbildung. Es betrifft ländliche Gemeinden und das Programm „Kleine Städte von morgen“.

Unsere Einrichtung hat somit von der Unterstützung des "Fonds für nachhaltigen Tourismus" profitiert. Finanziert von der ADEME (Agentur für den ökologischen Wandel), die es uns ermöglicht hat, mehrere Investitionen und Änderungen vorzunehmen. Ziel ist, die Energiekosten zu senken und zu kontrollieren, das ökologische Engagement zu schulen und zu kommunizieren und lokale Produzenten zu fördern (unter anderem haben wir unsere gesamte Beleuchtung mit LED-Lampen ausgestattet, wir haben Teile unsere Ausrüstung ersetzt, um uns mit umweltfreundlichen Geräten auszustatten und unsere Mitarbeiter darin geschult, verantwortungsvoll mit Energie und Ressourcen umzugehen).

Zugänglichkeit

Das Hotel ist für seh-, hör- oder geistig behinderte Personen zugänglich.

© Hotel de Bordeaux 1990 - 2022
Aktualisiert am Donnerstag, den 5. 3. 2022
Sprache FR | DE | EN